· 

[Adventskalender der Blogger-AG  - Türchen #2] Interview mit Corina Bomann

Heute öffnet sich schon das zweite Türchen in unserem Blogger-Adventskalender und dahinter verbirgt sich die Autorin Corina Bomann.

Bisher habe ich schon einige ihre Bücher gelesen und geliebt - und es bleiben bestimmt nicht die einzigen.


Erzähl uns etwas über Dich. Wer bist Du? Was schreibst Du? Und ganz wichtig: wie stehst Du zu Weihnachten? Bist Du bereits im Weihnachtsfieber oder bist Du eher der Typ Grinch?

Ich bin eine Schokolade futternde, Rockmusik hörende, Geschichte liebende, Bücher vergötternde Schriftstellerin aus Leidenschaft. Ich schreibe Geschichten, in denen Vergangenheit auf Gegenwart trifft, über verlorene Liebe und neu gefundene, über zwischenmenschliche Beziehungen und über das Besondere an Situationen. Für mich ist Weihnachten das schönste Fest des Jahres. Ich genieße die Ruhe und den Kerzenschein und das gute Essen, das Beisammensein und die Erholung. Ein Grinch bin ich definitiv nicht, doch seit ich erwachsen bin, wird die Vorfreude meist von Alltäglichem eingenommen. Aber jedes Mal in der ersten Adventswoche beleuchte ich mein Fenster und freue mich auf Kerzenduft.

 

Wann geht es für Dich los und was gehört alles zu Deinem perfekten Weihnachtsfest?

Das Weihnachtsfest an sich beginnt direkt am 24.12. mit dem Schmücken des Weihnachtsbaumes. Danach wird das Essen vorbereitet. Die Geschenke habe ich meist schon am Tag zuvor gepackt. Am Nachmittag suchen wir dann nach „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Nach dem gemeinsamen Decken der Tafel essen wir und machen anschließend die Bescherung, bevor wir den Abend ruhig und mit viel Lebkuchen ausklingen lassen.

 

Lieblingsfilm? Lieblingslied? Lieblingsbuch?

Lieblingsfilm: Tanz der Vampire

Lieblingslied: wechselnd, im Moment „Warm Shadow“ von Fink

Lieblingsbuch: „Der Fechtmeister“ von Arturo Perez Reverte.

 

Hast Du schon einmal mit einem Geschenk völlig daneben gelegen?

Oh ja, sicher, die Beschenkten waren aber glaube ich zu höflich, um das zu bemerken. Aber man merkt in den kommenden Monaten, ob man einen Treffer gelandet hat oder nicht. Von Geschenken, die gefallen haben, wird geredet, sie werden erwähnt. Schlechte werden verschwiegen. Ein Smoothiemixer ist somit mal ziemlich schlecht angekommen. Oder derjenige hat es sich mit der Fitness überlegt. ;-)

© Corina Bomann
© Corina Bomann

Was war Dein schönstes/schlimmstes Weihnachtsgeschenk?

 

 Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war mal ein Märchenbuch von den Gebrüdern Grimm. Ich hatte es mir als Kind heftig gewünscht, aber in der DDR waren bestimmte Sachen Mangelware – auch Märchenbücher. Mein Vater hat einem Bekannten, dessen Frau Buchhändlerin war, die Wohnzimmerdecke getäfelt – er war Tischler – und so bin ich auf Umwegen zu meinem Buch gekommen. Ich habe das Originalbuch leider nicht mehr, aber eine Neuauflage davon und liebe es noch immer.

 

Besorgst Du Geschenke schon früh genug oder bist Du ein Last-Minute-Käufer?

Ich bin ein frühzeitiger Käufer. Last Minute finde ich nicht so gut, denn viele Geschenkideen kommen mir ziemlich früh und würde ich warten, würde ich vergessen. So kaufe ich immer dann etwas, wenn es mir in den Sinn kommt.

Was ist für Dich das Wichtigste an Weihnachten?

Das Wichtigste an Weihnachten ist für mich das Beisammensein, die Ruhe, das Einfach-mal-gehen-lassen, das Genießen und vor allem die Zeit zum Lesen.

 

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wie würdest Du Weihnachten verbringen?

Ich glaube, wenn Geld keine Rolle spielen würde, würde ich Weihnachten dennoch so verbringen, wie ich es jetzt tue. Das Wichtigste ist mir die Familie, da bräuchte es keine Geschenke und auch kein besonderes Essen. Natürlich gibt es das alles aber doch. ;-)

 

Hast Du selbst bereits eine Weihnachtsgeschichte geschrieben?

Ich habe zwei Weihnachtsromane geschrieben „Eine wunderbare Weihnachtsreise“ und „Winterblüte“. Derzeit arbeite ich an einem dritten Weihnachtsbuch. Weihnachtsgeschichten mag ich immer sehr gern, weil sie so stimmungsvoll und auch ein wenig märchenhaft sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0