· 

[Adventskalender der Blogger-AG  - Türchen #10] Interview mit Adriana Popescu

Wer mich kennt, weiß, dass ich eine begeisterte Leserin der Autorin Adriana Popescu bin. Sie hat mir in diesem Jahr eines meiner Lesehighlights schlechthin beschert - mit "Paris, du und ich". Von daher ist es eine Freude für mich, sie heute im Interview präsentieren zu dürfen.


Erzähl uns etwas über Dich. Wer bist Du? Was schreibst Du? Und ganz wichtig: wie stehst Du zu Weihnachten? Bist Du bereits im Weihnachtsfieber oder bist Du eher der Typ Grinch?

Mein Name ist Adriana Popescu, ich bin Schriftstellerin und bekennender Whovian. Ich schreibe Belletristik und Jugendbücher, meistens geht es darin um große Träume, Freundschaft und Liebe. Mit anderen Worten: perfekt für Weihnachten. Das Fest, das ist exzessiv feiere. Schon am ersten Dezember wurde der Baum aufgestellt – was man übrigens in meinem Vlogmas sehen kann. Kein Zufall also, dass mein erster Roman 'Versehentlich verliebt' an Weihnachten spielt, oder?

 

Wann geht es für Dich los und was gehört alles zu Deinem perfekten Weihnachtsfest?

Wie gesagt, sobald Halloween rum ist, werden im Hause Popescu die Weihnachtslieder angestimmt, der Baum aufgestellt und die Lichterketten in das Fenster gehängt. Ich kann gar nicht anders. Weihnachten ist für mich das Fest, das ich bei meiner Familie verbringe, den Baum betrachte, Rehbraten esse und einfach die Zeit genieße. Gerade zum Jahresende wird es ja gerne etwas hektisch. Umso schöner, wenn ein paar Tage Qualitytime dazu kommen.

 

Lieblingsfilm? Lieblingslied? Lieblingsbuch? Lieblingsgebäck?

An Weihnachten muss ich „Tatsächlich Liebe“ schauen und jedes Mal breit grinsend und mit ein paar Tränchen in den Augen „All I want for Christmas“ mitschmettern. Obwohl mein absolutes Lieblingslied ja „Do they know it's Christmas-time“ ist. Das sind ich jedes Jahr immer und immer wieder. Und natürlich finde ich „Versehentlich verliebt“ ein besonders gelungenes Weihnachtsbuch. Im Moment lese ich „The Christmasausrus“ von Tom Fletcher. Ein herrliches Kinderbuch – auch für Erwachsene noch gut geeignet. Lieblingsgebäck habe ich nicht direkt, aber gegen selbstgemachte Plätzchen in Weihnachtsbaumform mit grüner Lebensmittelfarbe habe ich natürlich auch nichts.

 

Hast Du schon einmal mit einem Geschenk völlig daneben gelegen?

  Ich hoffe nicht. Zumindest hat sich noch nie jemand beschwert. Ich gebe mir große Mühe bei der Auswahl der Geschenke. Das gehört für mich zu Weihnachten einfach dazu. Anderen eine kleine Freunde machen.

 

Was war Dein schönstes/schlimmstes Weihnachtsgeschenk?

Ich glaube, eines, das ich nie vergessen werde habe ich mir letztes Jahr selber gemacht. Ich habe mir einen Malteser-Hund gekauft und Molly ist seitdem mein treuer Begleiter. Wir sind ein richtiges Team und ich möchte sie nie mehr missen. Allerdings rate ich von Tiergeschenken zu Weihnachten ab! Hunde/Katzen/Hamster etc. sind nicht für Weihnachten, sondern für ein ganzes Leben.

 

Besorgst Du Geschenke schon früh genug oder bist Du ein Last-Minute-Käufer?

Kommt immer darauf an. Ich bin ja den ganzen Dezember in Weihnachtslaune und schaue deswegen schon früh, was ich meinen Liebsten besorgen kann. Aber manchmal stolpert man auch im letzten Moment über was und denkt: Das wäre es! Dann muss ich das auch noch kaufen.

 

Was ist für Dich das Wichtigste an Weihnachten?

Familie.

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wie würdest Du Weihnachten verbringen?

Genauso wie jetzt auch. Mit meiner Familie, unserem Baum und viel Lachen. Geld hat bei uns noch nie eine große Rolle gespielt.

 

Hast Du selbst bereits eine Weihnachtsgeschichte geschrieben?

Na logo. Ich sage es gerne noch mal „Versehentlich verliebt“. Oder die Kurzgeschichte um Ben Polar. Die mochte meine Leser auch ganz besonders gerne.

 

Last but not least: Erzähl uns eine Weihnachtsanekdote – ob sie Dir oder Deinen Figuren passiert ist, liegt ganz bei Dir.

Damals, als ich am Stuttgarter Flughafen eingeschneit war und diesen total süßen Typen mit dem Hut und der nerdigen Brille getroffen habe … ach warte. Ist das mir oder Pippa passiert? Ach, so genau weiß das niemand mehr …

Kommentar schreiben

Kommentare: 0