· 

Lesestatistik November '17


  1. Laura Kneidl - "Berühre mich. Nicht."
  2. Mila Summers - "Küsse unter dem Mistelzweig"
  3. Elle Kennedy - "The Goal - Jetzt oder Nie"
  4. Poppy J. Anderson - "Taste of Love: Zart verführt"
  5. Samanthe Beck - "Sexy Santa"
  6. Jo Berger - "Schneeflockenküsschen"
  7. Shana Gray - "Diamond Men - Versuchung Pur! Mr. Monday"
  8. Shana Gray - "Diamond Men - Versuchung Pur! Mr. Tuesday"
  9. Tawna Fenske - "Kiss. Play. Love."
  10. Shana Gray - "Diamond Men - Versuchung Pur! Mr. Wednesday"
  11. Amy Harmon - "Bird & Sword"
  12. Sarina Bowen - "True North: Du bist alles für immer"
  13. Meredith Wild - "All for you - Sehnsucht"
  14. Nicole Obermeier - "Ben & Judy: Riskier dein Herz"
  15. Shana Gray - "Diamond Men - Versuchung Pur!"
  16. Kristen Proby - "Darf's ein bisschen Glück sein"
  17. J. Lynn - "Tempting Love: Spiel nicht mit dem Bodyguard"
  18. Sandra Gulland - "Josephine"
  19. Seressia Glass - "Sugar & Spice: Wildes Verlangen"

Im November konnte ich leider weniger Aufgaben bei der #LiesDichNachHogwarts Challenge lösen. Da muss ich im Dezember noch einmal ran. Insgesamt konnte ich 17 Punkte sammeln und bin nun insgesamt bei 37 Punkten.

Leichte Aufgaben:

  • Lies ein Buch, das in einer Schule (egal ob Highschool, College, Zauberschule, etc. pp.) spielt. (Elle Kennedy - "The Goal - Jetzt oder Nie") (Dieses Buch spielt zum großen Teil auf einem College und die Protagonisten sind Studenten.)
  • Lies ein Buch mit einem magischen Setting. (Jo Berger - "Schneeflockenküsschen" ) (Neben den menschlichen Protagonisten spielt ein Engel mit seiner Magie eine wichtige Rolle.)

Mittelschwere Aufgaben:

  • Lies ein Buch, in dem es um Angst/Albträume geht. (Laura Kneidl - "Berühre mich. Nicht.") (Die Protagonistin hat Angstzustände und Panikattacken.)
  • Lies ein Buch, in dem es eine (böse) Überraschung gibt. (J. Lynn - "Tempting Love: Spiel nicht mit dem Bodyguard") (Die Protagonistin Alana Gore wird gestalkt und bedroht. Die Enthüllung, wer dafür verantwortlich ist, war für mich eine böse Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe.)

Spezialaufgaben:

  • Lies ein Buch, das in Tagebuchform geschrieben ist. (Sandra Gulland - "Josephine") (Die ganze Reihe wird durchgängig in Tagebucheinträgen geschrieben, die Josephine, die erste Frau Napoleons sein ihrer Kindheit verfasst.)
  • Lies ein Buch, in dem es um Gestaltenwandler geht. (Amy Harmon - "Bird & Sword") (Die Magie der Worte, Heilung und der Wandlung sind ein wichtiger Bestandteil der Geschichte.)

Extraaufgabe November



Wie soll man beschreiben, wenn man nicht mehr weiß, wie es weitergehen soll? Ich war immer der Meinung, dass es möglich ist, alles zu schaffen, wenn man Unterstützung hat. Ich sehe nur gerade in meinem direkten Umfeld, dass alle Behörden sich gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben und niemand helfen möchte. Ich merke zum ersten Mal, wie man so richtig im Stich gelassen wird und kann mir nun vorstellen, wie es möglich ist, dass Menschen auch hier in Deutschland, auf der Straße landen. Menschen, die krank sind, nicht arbeitsfähig sind, werden im Stich gelassen. Sollen horrende Beiträge zahlen - ohne jegliches Einkommen. Die Akten stapeln sich auf den Schreibtischen und monatelange Wartezeiten sind an der Norm.

Die Verzweiflung und die Wut haben mich schon sehr fest im Griff, Sorgen und Ängste beherrschen meinen Alltag. Jeden Tag hoffe ich, dass meine Familie durch diese Situation bestehen bleibt und gestärkt aus ihr herausgeht. Noch nie in meinem Leben hatte ich weniger Weihnachtsstimmung. Natürlich geht es um die Lieben und das Beisammensein. Aber wenn jeder unglücklich ist und ich nicht einmal für die Gesundheit meiner Lieben glücklich sein kann, weil sie eben nicht gesund sind, dann kippt die Stimmung doch schnell. Keine Geschenke, keine großen Sprünge, jeden Cent dreimal umdrehen... Seid glücklich für die Dinge, die ihr besitzt; die Dinge, die ihr euch leisten könnt; aber vor allen Dingen: für die Menschen, die an eurer Seite stehen, egal, wie schlecht es dir geht. Denn viele können nicht damit umgehen, wenn im Leben des Freundes nicht Friede-Freude-Eierkuchen herrscht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0