· 

[Rezensionsexemplar] Kurzrezensionen: Mariana Zapata - "Mit dem Herz durch die Wand" & Katy Evans - "Mr. President: Macht ist sexy"

Danke an den LYX-Verlag sowie Netgalley für das Rezensionsexemplar.

 

Vanessa Mazur macht alles für ihren Chef. Zumindest fast alles. Wäsche, Kochen, Putzarbeiten, Socia Media Arbeit, und und und... Aber bekommt sie einen Dank? Oder zumindest mal eine freundliche Geste? Nein. Denn ihr Chef, Footballstar Aiden ist an Unfreundlichkeit kaum zu übertreffen. Zudem wechseln seine Launen gefühlt im Minutentakt. Da hilft es auch nichts, dass er ganz nett anzusehen ist. Naja, höllisch attraktiv. Aber wer achtet schon darauf? Schließlich kommt es zum Knall und Vanessa geigt der Motzkugel von Chef die Meinung. Zu dessen Verblüffung. Da sonst selten jemand so mit ihm spricht. Es imponiert ihm sogar ein bisschen.

 

 

 

Vanessas Wut auf ihren - nun Ex- Chef ist noch nicht abgeklungen, da steht besagter schon vor ihrer Tür. Und macht ihr einen Heiratsantrag.

 

Vanessa hat einige Geheimnisse, die Aiden herausgefunden hat. Und er akzeptiert kein Nein auf seine Frage...

 

 

 

 

 

Mariana Zapata sagte mir bisher nichts, doch "Mit dem Herz durch die Wand" konnte mich soweit überzeugen, dass ich gerne weitere Bücher dieser Autorin lesen würde. Vor allem hoffe ich auf ein oder zwei Geschichten über die Nebencharaktere dieses Buches.

 

 

 

Der Beginn der Geschichte war recht holprig und ich muss gestehen, dass ich Aidens Verhalten im gesamten Buch teilweise grenzwertig oder total überzogen fand. Ich wäre wohl mehrmals der Versuchung zum Opfer gefallen, ihn mit etwas zu bewerfen. Wie kann man nur so ein selbstverliebtes, launisches Ekel sein? Er ist anstrengend und absolut unterirdisch als Arbeitgeber. Hut ab vor Vanessas Durchhaltevermögen. Wobei die Wendung, die die Geschichte nimmt, doch etwas überraschend kam. So wenig ich Aiden mochte, so gern hatte ich Vanessa. Auch wenn sie etwas naiv und blauäugig in manchen Dingen war, so ist sie mir doch sehr ans Herz gewachsen. Sie als Protagonistin hat mich mit dem unmöglichen männliches Hauptcharakter in gewisser Weise versöhnt.

 

Eigentlich müsste man meinen, dass die beiden sich enorm gut ergänzen und das Feuer nur so lodert. In der Tat, manchmal knallt es richtig zwischen ihnen und es hat mich ungemein amüsiert. Doch in anderen Szenen hat mich die Atmosphäre doch recht kalt gelassen und ich konnte wenig mitfiebern.

 

 

 

Ich war hin- und hergerissen, wie ich "Mit dem Herz durch die Wand" einschätzen sollte. Letztendlich bin ich auf die Bewertung gekommen, da mir insgesamt das Buch sehr viel Vergnügen bereitet hat. Ich wurde gut unterhalten und einige Passagen brachten mich zum Schmunzeln.

 


Seiten:

592

 

Übersetzer:

Barbara Först

 

  Verlag:

LYX-Verlag

 

 Klappentext:

 "Vanessa Mazur weiß, dass ihre Kündigung das einzig Richtige war! Schließlich war ihr Job als Assistentin (und Köchin und Putzfrau und Social-Media-Managerin) von Football-Superstar Aiden Graves nur als Übergangslösung gedacht. Doch jetzt steht Aiden vor ihr und bittet sie, ihn zu heiraten! Aiden? Ihren launischen, unfreundlichen - und zugegeben unheimlich attraktiven - Ex-Chef, der sie zwei Jahre lang wie Luft behandelt hat? Doch was sagt man zu einem Mann, der nicht nur gewohnt ist, immer zu bekommen, was er will, sondern auch Vanessas größtes Geheimnis kennt - und ihr Leben von einem Tag auf den anderen verändern könnte?"

Quelle und Bildrechte: LYX-Verlag

 



Danke an den LYX-Verlag sowie Netgalley für das Rezensionsexemplar.

 

Charlotte ist mit ihren 22 Jahren noch recht jung, aber sehr zielstrebig. Sie kommt aus einer einflussreichen Familie und wurde mit Medien groß, da ihr Vater Senator war. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass es Charlotte ebenfalls in die Politik zieht, obwohl sie sich selbst schwor, nie dort zu landen.

 

Matt ist ebenfalls noch sehr jung - für einen Präsidentschaftskandidaten. Aber er hat Charisma und weiß es, die Menschen zu begeistern. Er hat ein Ohr für die Bedürfnisse der sozial schlechter gestellten Bevölkerung und gewinnt dadurch reium die Herzen.

 

 

Als kleines Mädchen ist Charlotte Matt zum ersten Mal begegnet und hat ihr Herz dort schon an ihn verloren. Damals schrieb sie ihm, dass sie für ihn arbeiten wird, wenn er in die Politik gehen sollte.

 

Somit kommt es, dass die noch recht unerfahrene Frau direkt einen wichtigen Posten innerhalb des Wahlkampfteams bekommt.

 

Und nicht nur beruflich harmonieren sie perfekt. Matt und Charlotte können ihren Gefühlen nicht widerstehen und pflegen abseits der Medien eine Beziehung, die doch über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt ist. Denn Matt möchte als Junggeselle Präsident werden - und auch in Zukunft keine First Lady an seiner Seite. Er möchte sich voll und ganz seinem Amt widmen können, ohne Ablenkung. Im gleichen Zug möchte er auch keine Frau enttäuschen und diese dann aufgrund seiner Verpflichtungen vernachlässigen.

 

 

 

 

 

Die Autorin Katy Evans schafft es eigentlich immer mich zu begeistern und gut zu unterhalten. Auch dieses Mal mit "Mr. President - Macht ist sexy".

Ich mochte die Verbindung zwischen den beiden Protagonisten. Mir persönlich, hatte die Handlung einen guten Ausgleich zwischen Story und Gefühl.

 

 

Ich kann Matt in gewisser Weise verstehen. Er ist selbst Sohn eines Präsidenten und weiß, welche Verpflichtungen mit diesem Amt einhergehen. Er hat gelitten, als sein Vater gestorben ist und er hat gesehen, was dieser Verlust für seine Mutter bedeutet hat. Das möchte er keiner Frau antun. Aber er ist auch nur ein Mensch mit Gefühlen und Bedürfnissen und kann Charlotte nicht widerstehen. Dennoch hat es mich teilweise gestört, dass sie ihre Emotionen nur hinter der Tür ausleben. Ich glaube nicht, dass es einen solchen Skandal geben würde, wenn die Senatorentochter und der Präsidentschaftskandidat ein Paar wären. Charlotte selbst ist völlig frei von jeglichen Skandalen und wäre die perfekte First Lady, da sie sich all den Verpflichtungen und Terminen bewusst ist und diese mit Sicherheit auch zu händeln wüsste. Sie ist kultiviert, ehrgeizig und glaubt an die gleichen Ziele wie Matt.

 

Ich bin gespannt, ob die beiden die Kurve noch bekommen, nachdem der erste Band "Macht ist sexy" dermaßen in einem Cliffhanger endete.

 

Insgesamt kann ich jedem Leser ihrer Bücher auch diese Reihe ans Herz legen und ich werde sie weiter verfolgen.

 


Seiten:

350

 

Übersetzer:

Nina Restemeier

 

  Verlag:

LYX-Verlag

 

 Klappentext:

 "Er ist der mächtigste Mann der Welt. Doch sie zwingt ihn in die Knie.

Charlotte Wells weiß, dass ihre Liebe zu Matthew Hamilton hoffnungslos ist. Er ist der Präsident der
Vereinigten Staaten von Amerika. Sie hingegen eine gewöhnliche junge Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht als ein normales Leben – fernab von Politik, Medien und Rampenlicht. Doch gerade jetzt braucht Matt Charlotte mehr als je zuvor. Und er macht ihr ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann – auch wenn dadurch die Zukunft einer ganzen Nation ins Wanken geraten könnte …"

Quelle und Bildrechte: LYX-Verlag