· 

[Rezensionsexemplar] Kurzrezensionen: Barbara Schinko - "Cowboyküsse" & Candis Terry - "Neue Liebe in Sunshine Valley"

Danke an impress und Netgalley für das Rezensionsexemplar.

 

Faye ist Schülerin an einer Privatschule in New York und kostet das Leben in allen Zügen aus. Sie ist von Haus aus reich und fährt zur Abwechslung im Sommer mit ihrer besten Freundin und Schulkameradin Belinda in ihre Heimatstadt. Entspannung, Spaß, die Seele baumeln lassen. Auch wenn es dort weitaus ruhiger zugeht als in Manhattan.
Dann begegnet Faye ausgerechnet Chase Crocker. Arm, aber unglaublich attraktiv.

 

Natürlich ist die junge Frau ganz fasziniert von seiner Lebensweise, die so gänzlich anders als ihre eigene ist. Doch ist wirklich so wie es scheint? Was ist die Wahrheit? Und wer folgt den richtigen Werten?

 

 

 

Faye ist kontinuierlich doch recht blauäugig und vor allem zu Beginn der Geschichte äußerst naiv. Natürlich entwickelt sie sich weiter, doch sie war mir nicht sympathisch.

 

Chase liebt es zu reiten und die Farm seiner Familie. Dort steckt sein Herzblut. Er lässt nichts auf seine Familie kommen und ist loyal.

 

 

 

Insgesamt konnte ich selten bis gar nicht Sympathie für die Figuren empfinden oder entwickeln. Allen voran Fayes beste Freundin Belinda ist mir enorm auf die Nerven gegangen. Sie ist unglaublich oberflächlich, egozentrisch und egoistisch. Das Leben ist für sie eine einzige Party, denn als verwöhntes, reiches Mädchen hatte sie noch nie wirklich mit Problemen zu kämpfen.

 

Ja, die Geschichte soll eine Art Sommerromanze darstellen. Dennoch war für mich dieses Buch weder locker, noch leicht - eher anstrengend. Ich war erleichtert, als ich es beenden konnte. Mir persönlich sagte der Schreibstil nicht zu und ich konnte viele Handlungen nicht nachvollziehen.

 


Seiten:

278

 

Übersetzer:

-

 

  Verlag:

Carlsen impress

 

 Klappentext:

 "Nach drei Jahren kehrt die 17-jährige Faye für einen Sommer in die flirrende Wüste Arizonas zurück. Hier, inmitten von Kakteen, herrscht seit Generationen eine erbitterte Feindschaft zwischen ihrer Familie, den reichen Hillingsleys, und der mittellosen Farmer-Familie Crocker. Nie hätte Faye damit gerechnet, selbst in diese Fehde hineingezogen zu werden… bis sie dem charmanten Chase begegnet. Zwischen ihr und dem gut aussehenden Cowboy funkt es sofort. Doch Chase ist ausgerechnet ein Crocker!"

Quelle und Bildrechte: Carlsen impress

 



 

Dieser Band handelt von Declan Kincade, den man bereits in "Neue Träume in Sunshine Valley" als Nebencharakter kennenlernen durfte.

 

Declan ist einer der Ruhigen innerhalb der Konstilation der Geschwister. Er hatte als Kind massive Probleme in der Schule und litt an einer ausgeprägten Lernschwäche. Doch sein fast schon verbissener Fleiß hat sich ausgezahlt und mittlerweile ist Declan ein erfolgreicher Firmenchef. Dementsprechend ist er ein richtiger Workaholic und sieht nur die Arbeit, nicht das Vergnügen.

 

 

 

Brooke, seine Assistentin, schwärmt schon seit Jahren für ihn. Doch Declan nimmt sie augenscheinlich gar nicht wahr. Er scheint nur für den Job zu leben.

 

Nach dem Tod seiner Eltern kann sich Dec nicht mehr richtig auf sein Geschäft konzentrieren, da er seine Geschwister unterstützen muss, die das elterliche Weingut managen. Gemeinsam mit Brooke begibt er sich auf die Heimreise entlang der Küste. Doch diese Fahrt verändert alles. Denn Declan scheinen endlich die Augen geöffnet worden zu sein...

 


"Neue Liebe in Sunshine Valley" ist der zweite Band "Sunshine Valley"-Reihe der Autorin Candis Terry. Im ersten Band konnte man die Geschichte von Jordan und Lucy entdecken, in diesem Band die Geschichte seines Bruders Declan und seiner Assistentin Brooke.

 

Schon der erste Teil hat mir sehr gut gefallen, da die Geschichte herrlich entspannt, romantisch ruhig und angenehm war. Ich mag Familiengeschichten und Liebesromane. Vor allem, wenn man immer wieder in neuen Handlungen zu einem Ort zurückkehren kann.

 

 

 

Beide Protagonisten waren mir sympathisch - ich bin einfach ein Fan der Kincade Familie. Declan ist einer der ruhigeren Pole in dieser doch teilweise chaotischen Mischpoke. Er hatte immer ein Ziel vor Augen und ließ sich bisher nicht davon abbringen. Er möchte etwas erreichen im Leben. Das er selbst als Mensch dabei auf der Strecke bleibt, war ihm bisher nicht in den Sinn gekommen. Bis Brooke langsam zu ihm durchdringt. Dies tut sie äußerst hilfsbereit, manchmal leidenschaftlich, manchmal süß.

 

Insgesamt gefiel mir dieser Band fast genauso sehr, wie ich den ersten mochte. Zeitweise sogar etwas mehr. Ich hoffe, noch einige Geschichten über diese liebenswerte Chaosfamilie mit Testosteronüberschuss zu lesen.

 

Danke an HarperCollins Germany und Netgalley für das Rezensionsexemplar.


Seiten:

400

 

Übersetzer:

Gisela Schmitt

 

  Verlag:

MIRA Taschenbuch bei HarperCollins Germany

 

 Klappentext:

 "Was ist schlimmer als niemals den richtigen Mann zu treffen? Ihn bereits zu kennen und jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten, ohne dass er Notiz von einem nimmt. Brooke könnte verzweifeln: Ihr attraktiver Chef Declan ist auf beiden Augen blind und kennt nur seine Arbeit. Bis ein Roadtrip entlang der amerikanischen Westküste alles verändert und Brooke ihrem Chef beizubringen versucht, dass das Leben aus mehr als nur Arbeit besteht.
Was sie nicht ahnt: Declan ist für Brookes Reize durchaus empfänglich … "

Quelle und Bildrechte: HarperCollins Germany